Cannabis-Samen

 

Es sind verschiedene Arten von Cannabis-Samen erhältlich. Welche Art Sie benötigen, hängt von dem ab, was Sie mit ihren Samen vorhaben.

Normale Cannabis-Samen

Normale Cannabis-Samen können sowohl männliche als auch weibliche Pflanzen produzieren. Mit normalen Samen sind die Chancen, eine männliche oder weibliche Pflanzen zu growen, ziemlich gleich groß. Es besteht eine 50%-ige Chance dafür, eine männliche Pflanze zu growen und eine 50%-ige Chance dafür, eine weibliche Pflanze zu growen. Sie sollten normale Cannabis-Samen verwenden, wenn Sie Ihre eigenen Samen produzieren möchten, denn dazu benötigt man sowohl männliche als auch weibliche Pflanzen.

Feminisierte Cannabis-Samen

Feminisierte Cannabis-Samen sind genetisch veränderte Samen. Mit diesen Samen liegt die Chance bei 95%, eine weibliche Pflanze zu growen. Wenn Sie Pflanzen growen, um Cannabis zu produzieren, ist es am besten, feminisierte Samen zu verwenden, weil nur weibliche Pflanzen Blüten produzieren und diese Blüten werden dann (nachdem sie getrocknet wurden) zum Cannabis.

Selbstblühende Cannabis-Samen

Selbstblühende Samen sind nicht nur feminisiert, sondern sie wurden auch mit einer Ruderalis-Pflanze gekreuzt, die sie nach 2 bis 4 Wochen automatisch blühen lässt. Sie können diese Samen verwenden, wenn Sie zum Beispiel nicht so viel Zeit haben, die Sie der Pflege Ihrer Pflanzen widmen können oder wenn Sie in einem kälteren Klima outdoor growen möchten.

 

Bevor Sie also Samen kaufen, sollten Sie eine konkrete Vorstellung von dem haben, was Sie mit den Pflanzen anfangen möchten. So können Sie das Maximum aus den Samen herausholen. Wenn Sie Ihr eigenes Cannabis growen möchten, sollten Sie sich für feminisierte Samen entscheiden und wenn Sie gerne Ihre eigenen Samen produzieren möchten, sind normale Samen für Sie die beste Wahl.